Skip to content

Rentenberatung

Bitte klicken Sie auf die entsprechende Rentenart;
im nächsten Fenster wird Ihnen aufgelistet, welche Unterlagen Sie für die Beantragung brauchen:

Altersrente 

Notwendige Unterlagen für die Antragstellung einer Altersrente

Bitte bedenken Sie, dass für die Antragstellung genaue Datumsangaben sowie genaue Anschriften notwendig sind, ohne die eine Antragstellung leider nicht möglich ist. Sie ersparen sich damit mehrmaliges Vorsprechen
  • Neuen Versicherungsverlauf von der Rentenversicherung /Aufstellung der Versicherungszeiten; für den Fall, dass die Lehrzeit noch nicht als berufliche Ausbildung im Verlauf gekennzeichnet ist, den Gesellen- oder Kaufmannsgehilfenbrief mitbringen
  • Wurde bereits einmal ein Antrag auf Rente gestellt?
    Falls ja, wann und weshalb, Bescheid/Ablehnungsbescheid bitte mitbringen
  • Falls Sie Hinterbliebenen- oder Unfallrente bekommen bitte einen Nachweis mitbringen
  • Aufstellung und Bestätigungen der noch nicht im Versicherungsverlauf aufgeführten Zeiten wie Versicherungsnachweise des Arbeitgebers, Zeiten der Lohnfortzahlung, Meldungen über Krankengeld oder Übergangsgeld (Kur), sowie Mitteilungen des Arbeitsamtes über Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe
  • In welcher Krankenkasse sind Sie seit dem 01.01.1976, Krankenversicherungsnummer (Karte mitbringen)
  • Bei Frauen, falls noch nicht im Versicherungsverlauf, Geburtsurkunden der Kinder / Aufgrund der neuen Regelung bei der Pflegeversicherung auch bei Männern Nachweis ob Kinder vorhanden sind 
  • Bei Altersrente wegen Arbeitslosigkeit einen Nachweis seit wann Arbeitslosengeld/-hilfe gezahlt wird (Bescheide werden vom Arbeitsamt regelmäßig zugesandt)
  • Bei Altersrente wegen Altersteilzeit bitte den Arbeitsvertrag über die Altersteilzeit
  • Bei Altersrente wegen Erwerbs- und Berufsunfähigkeit ärztliches Attest, Namen und Anschriften der Ärzte, sowie der Krankenhäuser und Kurkliniken, welche Sie in den letzten Jahren besucht haben; außerdem in chronologischer Reihenfolge Ihre verschiedenen Tätigkeiten seit Arbeitsbeginn
  • Bei Altersrente wegen Schwerbehinderung Schwerbehindertenausweis (mindestens 50 %)
  • Besteht Anspruch auf Betriebs- oder Zusatzrente, falls ja, auf welche (Anschrift) 
  • Kontonummer, bzw. Kontoauszug (BIC / IBAN-Nr.), Personalausweis oder Reisepass 
  • Persönliche Identifikationsnummer (für steuerliche Zwecke)
  • Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr 



Erwerbsminderungsrente

Notwendige Unterlagen für die Antragstellung einer Erwerbsminderungsrente
 
Bitte bedenken Sie, dass für die Antragstellung genaue Datumsangaben sowie genaue Anschriften notwendig sind, ohne die eine Antragstellung leider nicht möglich ist. Sie ersparen sich damit mehrmaliges Vorsprechen
  • Personalausweis oder Reisepass, Stammbuch
     
  • Neuen Versicherungsverlauf der zuständigen Rentenversicherung
     
  • Falls noch nicht im Versicherungsverlauf als Berufsausbildung gespeichert bitte Nachweis über Ausbildung mitbringen, ebenso Nachweis über Schulzeiten ab dem 17. Lebensjahr
     
  • Bei Beitragslücken bitte, falls vorhanden,  Nachweise mitbringen, dies sind meist Bescheide des Arbeitsamtes oder der Krankenkassen
     
  • Schwerbehindertenausweis
     
  • Ärztliches Attest
     
  • Wurde bereits einmal ein Rentenantrag gestellt, falls ja, wann und weshalb, Bescheid mitbringen
     
  • Persönliche Identifikationsnummer des Finanzamtes
     
  • BIC- und IBAN-Nummer (Bankverbindung)
     
  • Name und Anschrift der Krankenkassen seit 1987, Freiwillige oder Pflichtversicherung
  • Wird Unfallrente bezahlt, besteht Anspruch auf Betriebsrente, Zusatzrente usw.
     
  • Anschriften Ihrer behandelnden Ärzte
     
  • Name, Anschrift, Dauer und Grund der Krankenhausaufenthalte in den letzten Jahren
     
  • Angaben über Kur- und Rehamaßnahmen in den letzten Jahren
     
  • Nachweise über ärztliche Untersuchungen in letzter Zeit, welche von einer öffentlichen Stelle veranlasst wurden
     
  • Chronologische Übersicht über die kompletten Beschäftigungen, welche Sie in Ihrem Arbeitsleben ausgeübt haben mit Angaben über die Art der Tätigkeit und Grund der Aufgabe
     
  • Nachweise über ausländische Versicherungszeiten
     
  • Wann Zuzug in die Bundesrepublik, evtl. Vertriebenenausweis bzw. Aussiedlerbescheinigung mitbringen 
  • Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr 

 

Hinterbliebenenrente

Notwendige Unterlagen für die Antragstellung einer Hinterbliebenenrente

 

Bitte bedenken Sie, dass für die Antragstellung genaue Datumsangaben sowie genaue Anschriften notwendig sind, ohne die eine Antragstellung leider nicht möglich ist. Sie ersparen sich damit mehrmaliges Vorsprechen

  • Falls der Verstorbene bereits Rentner war, den letzten Rentenbescheid oder die Rentenanpassung mitbringen, ansonsten neuesten Versicherungsverlauf von der Rentenversicherung, ebenso Rentenanpassung der Witwe/des Witwers

  • Seit wann bekommen der Verstorbene und der Hinterbliebene Rente (Beamtenversorgung etc.)
  • Aufstellung und Nachweise der noch nicht im Versicherungsverlauf aufgeführten Zeiten wie Versicherungsnachweise des Arbeitgebers, Zeiten der Lohnfortzahlung, Meldungen über Krankengeld oder Übergangsgeld (Kur), sowie Mitteilungen des Arbeitsamtes über Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe 
  • Sterbeurkunde
  • Bei Witwen-/Witwerrente Stammbuch oder Heiratsurkunde, bei Waisenrente Abstammungsurkunde
  • Falls der Tod aufgrund eines Unfalles eingetreten ist, Daten wie Unfalltag, Unfallursache, Unfallbeteiligter, Polizeibericht, Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft mit mitbringen; bei Arbeitsunfällen Aktenzeichen und Anschrift der zuständigen Berufsgenossenschaft 
  • Bei Frauen, falls noch nicht im Versicherungsverlauf, Geburtsurkunden der Kinder
  • Aufgrund der neuen Regelung bei der Pflegeversicherung müssen auch Männer einen Nachweis über die Kinder erbringen
  • Wurde bereits eine Vorschusszahlung (Sterbevierteljahr) beantragt, falls bereits ein Schreiben darüber vorliegt dieses mitbringen
  • Angaben über sämtliches Einkommen des Hinterbliebenen wie Rente, Betriebsrente, Verdienst usw.
  • In welcher Krankenkasse ist der Verstorbene/der Hinterbliebene seit dem 01.01.1987
  • BIC, bzw. IBAN-Nummer (steht auf Kontokarte der Bank oder auf Bankauszug)
  • Persönliche Identifikationsnummer des Finanzamtes

  • Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr